Mein erstes Motorrad war eine Yamaha 250 Enduro,mit der ich viel im Gelände war. Meine Freunde hatten eine Straßenmaschine, und deshalb musste meine immer herhalten. Es sind einige Brems - und Kupplungshebel,auch einige Blinker dabei zu Bruch gegangen. Aber der sie gefahren hat, hat sie bezahlt und auch angebaut.

 

Mein nächstes Motorrad war eine Yamaha 750.
Mit diesem Motorrad hatte ich etwas Pech.
Ich brachte es zur Inspektion nach einem Motorradhändler, der nicht gerade eine saubere Werkstatt besaß. Es lagen viele Kleinteile und andere Sachen auf dem Boden der Werkstatt. Durch das hin und her schieben meines Motorrad in der Werkstatt, vermute ich, dass die Mechaniker mir etwas in meinen Vorderreifen gerollt haben, was ich aber nie beweisen konnte. Das hatte leider zur Folge, dass mir auf der Autobahn der Reifen bei Tempo 160 Km/h geplatzt ist. Meine 1000 Schutzengel halfen mir, dass ich mit zwei gebrochenen Armen und ein großes Loch in der Hüfte davon kam.


 

Ich hatte noch beide Arme in Gips und konnte noch nicht fahren,
aber ich kaufte mir meine erste Honda CB 750. (meine Eltern hielten mich für bekloppt)
Sie war wesentlich handlicher und auch leichter als die Yamaha.
Ich gönnte mir zu der Zeit eine sehr teure Splitterlakierung, und baute, was auch sehr in war, zwei Scheinwerfer dran.




 

Da Mann !!! Immer auf dem neusten Stand sein möchte,
Kaufte ich mir eine Honda CB 500 Shopper.
Sie wurde auch bekannt unter dem Namen Güllepumpe.
Zu diesem Motorrad muss ich euch eine Geschichte erzählen, die ich bist heute nicht verstehe.
Ich fuhr mit meiner damaligen Geliebten, meine jetzige Frau, zum baden an den See. Als wir nach Hause fuhren, mussten wir an einer Schranke halten. Vor mir stand ein Auto, hinter mir saß meine Geliebte mit der Decke in der Hand, und dahinter stand noch ein Auto. Die Schranke ging hoch, der Vordermann fuhr los, setzte Blinker und wollte links abbiegen. Ich musste bremsen, und wie der Zufall es will, knallt der hintere Wagen auf mich drauf. Ich flog über die Straße, mein Motorrad flog über die Straße, und wo war meine Geliebte???? Sie stand am Straßenrand mit der Decke unterm Arm.
Wie sie dahin gekommen ist, weiß ich bis heute nicht, aber uns beiden ist nicht passiert.


 

Danach bekam ich noch einmal eine Güllepumpe.
Mit weißer Sitzbank ,die durch die schwarzen Lederklamotten
fast immer dreckig aussah. Wir haben damals rausbekommen,
wenn wir die Auspuffrohre abschrauben und aufbohren wird das Ding irgendwie
schneller. Alle fuhren nur noch mir aufgebohrten Auspuffrohren herum.


 

Nach längerer Pause, Heirat,Kinder,Haus ,usw.
kaufte ich mir eine BMW, von einem Opa der nicht mehr fahren konnte.
Mein Jung ,sagte der Opa, ich lasse sie dir auch billiger, hauptsache sie kommt in gute Hände.
Das Moped sah nicht schlecht aus, also kaufte ich sie mir. Ich stellte sie in die Garage, weil es noch zu kalt war. Im Frühling holte ich sie dann raus, meldete sie an und fuhr los. Als ich wiederkam,sagte ich zu meiner Frau, das Ding muss weg. Wir fuhren noch einmal zusammen am Wochenende, aber es ging nicht. Sie war im Leerlauf an den Ampeln so am schlagen, dass einem die Arme weh taten. Ich verkaufte das Motorrad wieder. Das las der Opa in der Zeitung und war stinksauer, weil er sie
mir wirklich sehr günstig verkauft hatte. Aber was sollte ich machen, ich konnte mit dem Ding einfach nicht fahren. Später stellte sich heraus, dass irgendwas kaputt war, aber ich weiß nicht mehr was es war, jedenfalls kam das Schlagen von dem Defekt.

 

Ich erinnerte mich an meine Jugendzeit, und kaufte mir wieder eine
Honda CB750 in Schwarz. Nur sie heißt nicht mehr 750 sondern CB Seven Fifty.
Warum ich die wieder verkauft habe, weiss ich bis heute nicht.

 

Ja, dann kaufte ich mir eine Honda CBR 1000.
Dieses Motorrad hat doch schon ein wenig Bums,
es wird immer erzählt das es am Fahrer liegt nicht am Motorrad,
Das stimmt ja auch wohl, aber es reizt doch ganz schön. Dieses Motorrad
verführte mich regelrecht zum Heizen. Meine Seven Fifty fuhr zwar auch
200 Km/h ,aber sie hatte längst nicht so einen Durchzug. Da ich noch ein wenig länger bei meiner Familie verweilen wollte, schraubte ich wieder eine Stufe zurück.

 

Mein letztes Motorrad war??????? Richtiggggg eine Seven Fifty,aber dieses mal in Rot.
Hier auf diesem Bild seht ihr sie noch bis auf die Verkleidung , in Originalzustand .

 

Hier in der Slide Show
seht ihr was ich alles verändert habe.
"Danke Anke" nähte mir auf meine Sitzbank "Seven Fifty" drauf.
Ich kaufte mir eine Halbschalenverkleidung.
und verchromte den Motor und ein paar andere Teile.
Baute vorne sowie hinten Stahlflexleitungen an.
lies mir einen Kühlergrill handanfertigen und verchromte ihn .
Jetzt wurden noch die Räder lackiert und poliert.
Und zum Schluss baute ich noch eine Vier in Eins Auspuffanlage drunter,
Die natürlich kein Innenleben besaß.

Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fahren.


Mein brennt

 

 


``Heute ist Fre 21 Okt, 2011``. Uhrzeit 17:46:19


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!